Horstbox Pro: unerwünschte Anrufe blockieren

Print This Post Print This Post

Nachdem unbekannte Anrufer innerhalb der extensions.conf blockiert sind, habe ich die Asterisk extensions.conf auf der HorstBox Pro DVA-G3342 noch um einige Nummern erweitert.

Leider wurde das Gesetzt zu diesen Werbeanrufen so abgeschwächt, dass man als Verbraucher kaum eine Chance hat, aus den Anruflisten der Werbe-Haie zu entkommen.

Werbeanrufer sind doch sehr hartnäckig und durch das Sperren der Rufnummern werden diese unerwünschten Anrufe blockiert.

Meine neue extensions.conf sieht nun so aus:

[isdn-in]

exten => 123456,1,ModifyCallerID(doit)
exten => 123456,2,Set(CALLERID(num)=${CALLERID(num)})
exten => 123456,3,GotoIf($["${CALLERID(num)}" = ""]?istanalog:ist180) ; keine Nummer?
exten => 123456,40(istanalog),GotoIf($["${TRANSFERCAPABILITY}" = "3K1AUDIO"])?annehmen:spam) ; kein Analog
exten => 123456,50(ist180),GotoIf($["${CALLERID(num):0:4}" = "0180"]?spam:ist034) ; wenn mit 0180 beginnt->auflegen, sonst waehlen
exten => 123456,51(ist034),GotoIf($["${CALLERID(num)}" = "034567840123"]?spam:annehmen)
exten => 123456,60(annehmen),Dial(local/002002@local&local/002001@local&local/002004@local, 90,t)
exten => 123456,61,Goto(auflegen)
exten => 123456,68(spam),Goto(auflegen)
exten => 123456,69(spam1),Playback(teltest)
exten => 123456,70(auflegen),Hangup()
exten => 123457,1,ModifyCallerID(doit)
exten => 123457,2,Set(CALLERID(num)=${CALLERID(num)})
exten => 123457,3,Dial(local/001002@local&local/001001@local&local/001004@local, 90,t)
exten => 123457,4,Hangup(17)

Dadurch, dass die Prio Nummern nun nicht mehr direkt aufeinander folgen, kann man neue Zeilen leichter einfügen.

Ausserdem kann man durch die Verwendung von Labels und Goto(Label) das Ganze viel besser lesen und einfacher verwalten und erweitern.

Ach ja: Wenn die Box einen Reset gemacht hat, muss man die Datei leider neu editieren. Auch die Kopien im Verzeichnis /etc/asterisk sind nach einem Reset weg, sowie Dateien im /tmp. Ich starte nach einem Reset eine ssh Session zur Box und öffne mit

vi /etc/asterisk/extensions.conf

die Datei und öffne auf meinem Windows PC nebenbei eine Kopie der geänderten Datei. Die Kopie habe ich mit dem Log-Feature von puTTY erstellt, indem ich in puTTY das Logiing aktiviert habe und in der ssh Session mit der Box einen Befehl

cat /etc/asterisk/extensions.conf

abgesetzt habe. Wenn die Datei dann zu ändern ist, erzeuge ich in vi mit O eine neue Zeile unterhalb [isdn-in] und dann wechsel ich in vi durch Drücken von ‘i’ in den Einfüge Modus. Dann im Windows Fenster mit der geänderten Datei die Zeilen markieren und in die Zwischenablage kopieren. Wieder das puTTY Fenster aktivieren und einfach die rechte Maustaste drücken. Die kopierten Zeilen werden dann in vi in die extensions.conf eingefügt. Die beiden überflüssigen Zeilen nach Drücken von (ESC) zum Wechsle in den vi Kommando-Modus mit ‘dd’ löschen.

Ist also gar nicht so schlimm, wenn die Dateie nach einem Reset neu zu ändern ist. Man muss in vi nicht alles neu eintippen.

Demnächst beschäftige ich mich mal mit der D-Link Entwickler DVD 2.6 zur Horstbox. Da ist noch einiges drin.

Viel Spass damit

Asterisk ist das Grösste!

Leave a Reply